Seit dem 1. Januar 2019 gezählt:

Eco-Visio Wettermodul

Wegnutzungsdaten besser verstehen mit dem Eco-Visio-Wettermodul

Vorteile
  • Auch rückwirkend alle Wetterdaten
  • Automatische Datenübertragung
  • Fluktuierende Nutzerzahlen verstehen und erläutern
  • Nutzerdaten aus neuer Perspektive

Das Eco-Visio-Wettermodul ist eine sehr hilfreiche Option der Analysesoftware Eco-Visio. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, Wetter- und Zähldaten übereinander zu legen, um Trends besser verstehen und fluktuierende Nutzerdaten Ihrer Radfahrer- und Fußgängerzähler erläutern zu können.

Fonctionnement

Das Eco-Visio-Wettermodul integriert sich nahtlos in unsere Datenanalysesoftware Eco-Visio 5. Die neueste Version umfasst ein breites Spektrum an Wettervariablen und noch ortsgenauere Wetterdaten! Das Modul liefert vollständige, präzise und geolokalisierte Wetterdaten wie beispielsweise: Bewölkung, Schneefall, Lufttemperatur, Niederschlag, Luftfeuchtigkeit, Windrichtung und –geschwindigkeit.

Sämtliche Wetterkenndaten – ausgenommen die auf ganze Tage bezogenen Schneefalldaten – sind im Stundenformat verfügbar. Sie werden einmal täglich aktualisiert, und die Datenhistorie steht gleich nach dem Aktivieren des Moduls zur Verfügung. Ob für einen Wanderweg im Naturschutzgebiet oder einen Radstreifen mitten in der Stadt: Das Modul hat stets präzise Wetterdaten abrufbereit, die standortabhängig sind und deshalb von Zählstelle zu Zählstelle unterschiedlich ausfallen können.
Calgary: Radfahrerzahlen dank Wetterdaten besser verständlich

Die Stadt Calgary setzt das Wettermodul ein, um – besonders im Winter – den Einfluss des Wetters auf Radfahrerzahlen besser nachvollziehen zu können. Die Stadt vergleicht die vom Modul gelieferten Wetterdaten mit den vom System erhobenen Daten und kann so verlässliche Aussagen tätigen.

Houston: Nutzungsmuster sind durch extreme Hitze geprägt

Im texanischen Houston zeichnet sich der Sommer durch starke Hitzeperioden aus, die das Radfahren unbequem und sogar gefährlich machen können. In Houston wird das Rad in erster Linie in der Freizeit (weniger für den Weg zur Arbeit) und insbesondere bei Sonnenaufgang und -untergang genutzt, wenn die Temperaturen niedriger sind und es mehr Schatten gibt.

Montreal: Widrige Wetterbedingungen beeinflussen den Radverkehr

In Montreal, Québec, ergibt sich ein eindeutiger Zusammenhang zwischen schlechtem Wetter (heftige Niederschläge, niedrige Temperaturen) und rückläufigem Radverkehr. Durch die Implementierung der Wetterfunktion in die Eco Visio-Software der Stadt Montreal konnte diese intuitive Schlussfolgerung mit genauen Daten untermauert werden.

Sie haben noch Fragen oder ein Projekt? Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu unseren Produkten zu erhalten.
Calgary: Radfahrerzahlen dank Wetterdaten besser verständlich

Die Stadt Calgary setzt das Wettermodul ein, um – besonders im Winter – den Einfluss des Wetters auf Radfahrerzahlen besser nachvollziehen zu können. Die Stadt vergleicht die vom Modul gelieferten Wetterdaten mit den vom System erhobenen Daten und kann so verlässliche Aussagen tätigen.

Montreal: Widrige Wetterbedingungen beeinflussen den Radverkehr

In Montreal, Québec, ergibt sich ein eindeutiger Zusammenhang zwischen schlechtem Wetter (heftige Niederschläge, niedrige Temperaturen) und rückläufigem Radverkehr. Durch die Implementierung der Wetterfunktion in die Eco Visio-Software der Stadt Montreal konnte diese intuitive Schlussfolgerung mit genauen Daten untermauert werden.

Houston: Nutzungsmuster sind durch extreme Hitze geprägt

Im texanischen Houston zeichnet sich der Sommer durch starke Hitzeperioden aus, die das Radfahren unbequem und sogar gefährlich machen können. In Houston wird das Rad in erster Linie in der Freizeit (weniger für den Weg zur Arbeit) und insbesondere bei Sonnenaufgang und -untergang genutzt, wenn die Temperaturen niedriger sind und es mehr Schatten gibt.

Caractéristiques
Sie haben noch Fragen oder ein Projekt? Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu unseren Produkten zu erhalten.

Kontaktieren Sie uns !